Allgemeine Geschäftsbedingungen – Yin Praxis

 

gültig für:

Kurse, Specials und Workshops

Einzelsitzungen: Beratung + Mentoring

Privatstunden

 

 

Yin Praxis - Tanja Franz

Birkenstr. 71

40233 Düsseldorf

 

– im Folgenden „Anbieter“ –

 

 

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Anbieter und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

(2) Kunde im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person. Das Angebot richtet sich ausschließlich an volljährige Personen.

 

§ 2  Angebot und Vertragsabschluss

(1) In Prospekten, Anzeigen, Webseiten, Facebook und anderem Werbematerial enthaltene Angebote und Preisangaben sind freibleibend und unverbindlich.

(2) Die Anmeldung kann per E-Mail oder formlos schriftlich vorgenommen werden.

(3) An unsere Angebote halten wir uns, falls im Angebot nicht ausdrücklich anders erwähnt, für 7 Kalendertage nach Absendung gebunden. Durch Zurücksendung des Anmeldeformulars (E-Mail und Fax sind ausreichend) erklärt der Kunde die verbindliche Annahme unseres Angebots auf Abschluss des Vertrages. Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

 

§ 3 Preise und Zahlung

(1) Alle angegebenen Preise sind Endpreise. Gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus. 

(2) Nach Vertragsschluss hat der Kunde die Möglichkeit eine Rechnung zu erhalten. Diese ist binnen 2 Wochen zur Zahlung fällig. Vor erfolgter Zahlung ist eine Teilnahme an Kursen & Workshops nicht möglich.

(3) Dem Kunden steht kein Aufrechnungs- oder Zurückbehaltungsrecht zu, soweit nicht die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

 

§ 4 Haftungsbeschränkung

(1) Die Teilnahme an einem Kurs und/oder Workshop ersetzt nicht den Besuch oder die Behandlung durch einen Hausarzt oder anderen Arzt bzw. Psychotherapeuten bei gesundheitlichen Beschwerden. Bei Zweifeln bzgl. der gesundheitlichen bzw. psychischen Gesundheit muss sich der Kunde an seinen Hausarzt, einen anderen Arzt oder einen Psychotherapeuten wenden.

(2) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(3) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(4) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(5) Die Gesundheit und das körperliche Wohlbefinden eines jeden Einzelnen hängt von unzähligen Faktoren und Besonderheiten ab. Auch der Erfolg eines Yoga-Kurses hängt von zahlreichen Faktoren ab, auf die der Anbieter keinen Einfluss hat. Folglich kann keine Gewähr für den Erfolg des Kurses übernommen werden.

 

§ 5 Widerrufsbelehrung

Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen über Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

 

§ 6 Rücktritt/Kündigung für Kurse und Workshops

(1) Der Teilnehmer kann jederzeit von einem Workshop/Kurs durch schriftliche Erklärung (E-Mail und Fax ist ausreichend) zurücktreten.

(2) Bei Rücktritt/Kündigung bis 4 Wochen vor Beginn eines Kurs/Workshops erstatten wir die gezahlte Gebühr, abzüglich einer Entschädigungspauschale von 20%. Bei späterem Rücktritt/Kündigung ist eine Rückerstattung nicht möglich, es sei denn es wird vom Kunden ein Ersatzeilnehmer gestellt. In diesem Fall erheben wir eine Umbuchungsgebühr von EUR 10,00. 

(3) Nichterscheinen entbindet nicht von der Zahlung.

(4) Unterrichtsstunden, die wegen Krankheit oder aus persönlichen Gründen versäumt werden, können nicht erstattet werden.

 

§ 7 Terminabsage Einzelstunden (Beratung/Mentoring/Energiearbeit)

Vereinbarte Termine sind grundsätzlich verbindlich. Dies gilt auch für  kostenlose Vorgespräche am Telefon oder in meinem Beratungsraum. Zeit und Ort von Beratung, Mentoring und Energiearbeit werden von Anbieter und Klient einvernehmlich vereinbart. Der Klient verpflichtet sich zu allen Sitzungen pünktlich zu erscheinen. Eine kostenfreie Absage oder Terminverschiebung der Einzelsitzungen ist bis spätestens 2 Werktage vor dem Termin möglich. Danach wird das Honorar zu 50 % in Rechnung gestellt. Bei Terminabsage bzw. Terminverschiebung am Tag des Einzelsitzung sowie bei Nichterscheinen wird das volle Honorar als Ausfallhonorar fällig.

 

§ 8 Höhere Gewalt und sonstige Leistungshindernisse

Der Anbieter (Tanja Franz) ist berechtigt, bei höherer Gewalt die vereinbarten Einzelsitzungen/Kurse/Workshops zu verschieben, hierunter fallen auch Leistungshindernisse, die aufgrund Krankheit, Unfall oder ähnlichem entstanden sind. In diesem Fall wird die Anbieterin die/den Klienten/Teilnehmer schnellstmöglich verständigen und einen Ersatztermin anbieten. Falls der Klient unter der hinterlassenen Rufnummer nicht zu erreichen war und auch in jedem anderen Fall besteht kein Anspruch auf Übernahme der Anfahrts- oder sonstiger Kosten.